mak kar

Bergfreizeit im Kaunertal

Über Pfingsten bieten wir seid einigen Jahren eine spirituelle Bergfreizeit für Ministranten ins Kaunertal an. Auf einer in knapp 1500 Metern Höhe gelegenen Hütte gibt es die Gelegenheit, einmal in völliger Abgeschiedenheit vom Alltag Abstand zu gewinnen. Dabei wird die erste Hürde schon, das Gepäck und den Proviant in die Unterkunft zu bringen, da auf der letzten Strecke kein befahrbarer Zufahrtsweg zur Hütte führt. Es heißt also schon beim packen, keinen unnützen Ballast mit zu nehmen.

In den 5 Tagen warten Spaß, Gemeinschaft, Natur, Abenteuer und Zeit für dich auf die Teilnehmer. Dazu die 2800 Meter hohen Berge, Gletscher, Wasserstollen und faszinierende Berglandschaft, verbunden mit der Möglichkeit sich mit seinem Glauben auseinanderzusetzen und seine eigenen Grenzen zu erfahren. Dabei wird auch die eine oder andere Wanderung entlang von Höhenwegen oder hinauf zu einem Gipfel unternommen.

Berichte zu den Aktionen

Auftanken im Kaunertal für Körper und Geist bei Bergfreizeit der Oberministranten – Anders als geplant verlief die diesjährige Bergfreizeit des Ministrantenarbeitskreises des Dekanates Karlstadt. Schuld daran war der lange Winter, beziehungsweise die kühle Witterung der letzten Wochen.

Erste Bergfreizeit des Ministrantenarbeitskreises im Dekanat Karlstadt – Hoch hinaus ging es für die Teilnehmer der ersten Bergfreizeit des Ministrantenarbeitskreises im Dekanat Karlstadt. Das Kaunertal in Tirol war Ziel der spirituellen Tage für die Ministranten.

­